Elie Jolliet (Orgel) und Guido Kunz (Dudelsack) kennen sich bereits seit Jahren, seit Guido Kunz Dirigent der Musikgesellschaft Uettligen war und Elie Jolliet als Klarinettist mitwirkte. Ihr gemeinsames Debüt gaben sie im April 2019 mit einem Konzert in der Eglise St. François in Lausanne. Seither treten sie regelmässig in Duoformation auf.

Sein Studium (Orgel, hist. Tasteninstrumente, Generalbass, Improvisation) schloss Elie Jolliet im Juni 2018 mit einem Master of Arts in Music Performance in der Klasse von Benjamin Righetti an der Haute École de Musique de Lausanne (HEMU) „mit Auszeichnung“ ab. Er war Preisträger und Stipendiat des Instrumentalwettbewerbs des Migros-Kulturprozents für das Jahr 2016. Ellie Jolliet ist Kirchenmusiker in der reformierten Kirchgemeinde Köniz. 

Guido Kunz schloss sein Schlagzeugstudium im Juni 2000 am Konservatorium Bern mit dem Lehr- und Orchesterdiplom ab. Danach folgte ein Studienjahr am Royal College of Music in London. Ab 2008 erlernte er autodidaktisch das Dudelsackspiel, nahm 2019 Unterricht bei Finlay Johnston am National Piping Center in Glasgow und besucht seit 2020 den Unterricht bei Connor Sinclair. Heute unterrichtet er Schlagzeug und Dudelsack an der Musikschule Oberemmental und leitet die Musikschule Huttwil.
Das Programm besteht aus bekannten und weniger bekannten Melodien aus dem keltischen Raum, ergänzt durch Solostücke gleichen Stils.