Das Ensemble Die Taubenpost lässt Gesang und Klavier erklingen, aus Briefen und Tagebüchern vorlesen und führt so die Liedkunst ein; eingeflochten in das Leben – mal ernst, mal heiter.

Szenische Lesung originaler Textausschnitte verknüpft mit den bedeutendsten Werken der Liedkunst – das ist also das Konzept des Ensembles. Gegründet wurde das Ensemble 2018 in Therwil mit einem ersten Programm zu Clara und Robert Schumann anlässlich des 200. Geburtsjahrs von Clara Schumann (Claras Rolle gelesen und gespielt von Stephanie Abgottspon). Nun folgt das neue Programm mit Liedern von Franz Schubert: Die Sehnsucht! Kennt ihr sie? – Die Botin treuen Sinns.

Allen drei Musikern liegen die romantische Liedkunst und die historische Aufführungspraxis besonders am Herzen: Kristīne Jaunalksne, Sopran, studierte Gesang an der Schola Cantorum Basiliensis bei Andreas Scholl und Evelyn Tubb. Raitis Grigalis, Bariton, studierte ebenfalls an der Schola Cantorum Basiliensis, auch bei Andreas Scholl, dessen Assistent er am Mozarteum in Salzburg ist. Saharu Ikezawa, Klavier, studierte das Fortepiano an der Schola Cantorum Basiliensis bei Jean Goverts – sie konzipiert die Programme des Ensembles. Philipp Vogel, Sprecher, liest szenisch die Textausschnitte.